Perfektionismus

Mmmh, und was ist wenn es nie perfekt ist?

Das Unternehmen: „Gebe die Kontrolle auf und vertrauen mir.“ Erschrocken schaut der Unternehmer um sich. Ja, ich habe Angst die Kontrolle aufzugeben, Angst, wenn etwas schief geht, Angst, die Fehler anderer ausbaden zu müssen, Angst, dass etwas verpatzt wird…Doch das Perfekt sein stiehlt mir mein Leben. Ich stehle mir mein Leben. Ich erlaube mir, dass ich mir mein Leben stehle, weil ich zu viele Rollen habe, in denen ich perfekt sein möchte. In der Zwischenzeit saß der Perfektionismus in einer Dreierrunde mit dem Unternehmer und seiner Unternehmensseele zusammen. Groß wie ein kleiner Riese, saß er bei den anderen. Der Unternehmer schaute ihn an und sagte zu ihm, dem Perfektionismus „Du erfüllst mich, aber von nun an erlaube ich es mir, die Dinge zu tun, die mir am Herzen liegen. In Zukunft tue ich Dinge, die mir am Herzen liegen, alleine deswegen!“ Der Unternehmer lehnt sich an sein Unternehmen zurück, lässt sich voll und ganz auf sie ein und je mehr er das tut, desto mehr schwindet der Perfektionismus dahin.

 

ZWIEGESPRÄCHE SIND…
Ich habe von anderen gehört – nein sie haben es mir eher zugeflüstert – daß es möglich ist sich mit seinem Unternehmen zu unterhalten. Kollegen, Kooperationspartner meinten, daß Sie sogar jede Menge Tipps von Ihrem Unternehmen bekommen haben, dass es regelrecht mit Ihnen reden würde. Ein sprechendes Unternehmen – welch ein Unsinn!!!!!! Aber allein die Vorstellung hätte schon was. Es wäre doch schön, wenn ich einen Sparringspartner hätte mit dem ich mich ab und an austauschen könnte. Und wer weiß besser Bescheid über mein Unternehmen, als mein Unternehmen selbst!

Meine Kollegen, die schon in Kontakt mit Ihrem Unternehmen stehen, haben gesagt, ich müsste mich nur auf die Reise machen und Anfragen ob ich den Raum des Unternehmens betreten darf. Und so geschah es. Ich packte meinen Rucksack und machte mich auf die Reise.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*